Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 33

Thema: Vertraut ihr Hide.io?

  1. #21
    poramorariver.com Anwärter
    Registriert seit
    06.08.14
    Beiträge
    1
    Bedankt
    0
    Danke erhalten: 1
    Ich habe einen virtuellen Linux-Webserver (VPS) im Ausland, darauf OpenVPN. Ich kann mich mit dem Server wie mit jedem anderen VPN verbinden und kommen dann auf alle Seite, welche für Deutschland geblockt sind. Und der Speed ist auch noch deutlich besser als Hide.me oder Hotspot Shield.

    Wer übrigens nur hin und wieder einen VPN benötigt, kann sich ja mal ansehen. Da wird das ganze nicht nach Zeit, sondern nach verbrauchten Traffic berechnet. ein Trafficpaket von 50GB kostet 12 Dollar. Ich glaub damit würden die meisten hier schon sehr lange gut auskommen.

  2. Folgende Benutzer haben sich bei Dachskiller für diesen Beitrag bedankt:

    Mr. Anderson (08.08.14)

  3. #22
    poramorariver.com Anwärter
    Registriert seit
    08.08.14
    Beiträge
    1
    Bedankt
    0
    Danke erhalten: 0
    Zitat Zitat von Mr. Anderson Beitrag anzeigen
    Welches Interesse sollte ein VPN-Anbieter, wie z. B. hide.me, an der Speicherung des Datenverkehres der Nutzer haben???
    Ich denke das Interesse einzelner VPN-Anbieter liegt darin, den Datenverkehr temporär über einen kurzen Zeitraum zu speichern um die Daten später analysieren zu können, wo sich deren Kunden am meisten "rumtummeln" um dort gezielt ihre Werbung zu platzieren.

  4. #23
    poramorariver.com Member Avatar von Mr. Anderson
    Registriert seit
    20.07.14
    Beiträge
    91
    Bedankt
    33
    Danke erhalten: 46
    Es steht im direkten Widerspruch zum eigentlichen Sinn und Zweck eines VPN-Services, Nutzerdaten und -traffic zu speichern, zu analisieren, zu verarbeiten. Und das betrifft nicht nur "hide.me", sondern auch andere Anbieter dieser Art (z. B.: perfect-privacy.com, ovpn.to, u.v.m.).

    Um das mal zu testen, habe ich bei "hide.me" drei verschiedene Free-Accounts erstellt. Jeder Account hat eine eigens dafür eingerichtete eMail-Adresse bekommen, die ausschliesslich zu diesem Zweck genutzt wird. Jeder der drei Accounts ist absolut kostenfrei und beinhaltet 2 Gigabyte Traffic pro 30 Tage. Die einzelnen Free-Accounts verlängern sich nach Ablauf der 30 Tage nicht automatisch, sondern müssen über die Account-Verwaltung der Website erneut neu aktiviert werden (Mausklick auf Button genügt).

    Ich kann zu Hause über meinen privaten Internetzugang (dieselbe IP-Adresse) mit zwei unterschiedlichen Rechnern und zwei unterschiedlichen VPN-Verbindungen von "hide.me" gleichzeitig online gehen und nichts passiert. Würde man bei "hide.me" meine Daten verarbeiten und auswerten, müsste auch auffallen, dass ich "hide.me" mit zwei verschiedenen Free-Accounts am selben Internetzugang nutze.

    Auch das ist natürlich noch kein 100%-iger Beweis, aber prinzipell ist im Internet gar nichts 100%-ig!
    Geändert von Mr. Anderson (08.08.14 um 18:32 Uhr)

  5. Folgende Benutzer haben sich bei Mr. Anderson für diesen Beitrag bedankt:

    darkness (08.08.14)

  6. #24
    poramorariver.com Anwärter Avatar von VooDoo
    Registriert seit
    11.08.14
    Beiträge
    5
    Bedankt
    0
    Danke erhalten: 1
    Hide.me ist offensichtlich der hauseigene VPN von boerse.bz. Auch wenn der Nachfolger boerse.to keine Werbung für Hide.me macht, dürfte sich Hide noch länger am VPN Markt halten. Dafür haben sie zuviele Kunden! Trotzdem finde ich es etwas...bizarr wenn die Leute weiterhin Hide.me nutzen, und dann hier im Forum aktiv sind & laut gegen boerse.to schreien. Die boerse.to kann viel erzählen: Es ist der alte Admin & die alte Mannschaft, das sollte jeder aber schon wissen.

    Ich für meinen Teil bin nun bei nVPN, und bis jetzt: Zufrieden.

  7. #25
    poramorariver.com Anwärter
    Registriert seit
    23.07.14
    Beiträge
    12
    Bedankt
    4
    Danke erhalten: 2
    Ob man diesem Dienst vertrauen kann, kann ich nicht sagen, ich bin nur halt der Meinung, es gibt besseres. Ich benutze beispielsweise Premiumize.me, dass mittels Proxy funktioniert. Für mich bedeutet das einen Multi OCH und gleichzeitig die Möglichkeit, meine Identität wenigstens etwas zu verdecken. Von daher halte ich diesen Dienst für unnötig. Desweiteren gibt es auch, wie hier schon gesagt wurde, zahlreiche kostenlose Browser Add ons, die alle gut funktionieren. Was mich an Hide.me stört, ist die aggressive Werbung, die selbst über Fakeaccounts hier zu bewundern war.

  8. #26
    poramorariver.com Member Avatar von Mr. Anderson
    Registriert seit
    20.07.14
    Beiträge
    91
    Bedankt
    33
    Danke erhalten: 46
    Zitat Zitat von Cherokee68 Beitrag anzeigen
    Ich benutze beispielsweise Premiumize.me, dass mittels Proxy funktioniert. Was mich an Hide.me stört, ist die aggressive Werbung, ...
    Und du hast das Thema komplett verfehlt und nicht verstanden! Was hat denn "premiumize.me" mit einem "" zu tun?!? Gar nichts! Was die "aggressive Werbung" für "hide.me" betrifft: Nenn' mir als Beispiel, abgesehen von "boerse.bz", eine einzige Website, wo "hide.me" aggressiv beworben wird - nur eine einzige ... !

  9. #27
    poramorariver.com Pro Member Avatar von BadDog
    Registriert seit
    18.07.14
    Beiträge
    443
    Bedankt
    250
    Danke erhalten: 534
    Zitat Zitat von redcyclone Beitrag anzeigen
    Wo ist der Firmensitzt des jeweiligen VPN-Anbieters ?
    Ist er nicht gerade auf den Weihnachtsinseln, dann kann ein Gericht durchaus den VPN- Anbieter dazu auffordern die daten zu IP adresse X(Server) offen zulegen.
    Was ist an dem Satz " Kein Rechtshilfeabkommen mit Deutschland" nicht zu verstehen? Es gibt mehr als ein Land, das kein Rechtshilfeabkommen mit DE hat. Und da kann ein deutsches Gericht noch so viel zu auffordern, da wird nicht drauf reagiert.

  10. #28
    Banned
    Registriert seit
    18.07.14
    Beiträge
    64
    Bedankt
    11
    Danke erhalten: 42
    Zitat Zitat von BadDog Beitrag anzeigen
    Was ist an dem Satz " Kein Rechtshilfeabkommen mit Deutschland" nicht zu verstehen? Es gibt mehr als ein Land, das kein Rechtshilfeabkommen mit DE hat. Und da kann ein deutsches Gericht noch so viel zu auffordern, da wird nicht drauf reagiert.
    dazu mal ein satz von der offiziellen webseite...
    Wir haben unseren Unternehmenssitz in Malaysia, Offshore und fernab vom Zugriff westlicher Regierungen.
    die sache hat nur einen haken... alle server von denen sind entweder in einem rz bei amsterdam oder auf den niederländischen antillen und dort kriegen sie dich sehr wohl am arsch. geclustert sind deren vpn-server auch nicht über mehrere länder hinweg. der laden ist schlicht fürn arsch.

  11. Folgende Benutzer haben sich bei vvolf69 für diesen Beitrag bedankt:

    darkness (27.08.14)

  12. #29
    poramorariver.com Member
    Registriert seit
    24.07.14
    Beiträge
    30
    Bedankt
    55
    Danke erhalten: 4
    Bis auf die Tatsache, dass die Niederlande nicht so leicht Daten rausrücken.

  13. #30
    poramorariver.com Anwärter Avatar von alexis52
    Registriert seit
    06.10.14
    Beiträge
    3
    Bedankt
    10
    Danke erhalten: 0
    Dies Stimme ich Voll zu

    alexis52

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •